Kategorie: Allgemein

  • Plötzlich in Polen mit einem dummen Andenken an Litauen

    Ich wollte ja Sonntag schon nach Polen fahren, doch dann machte mir der Regen einen Strich durch die Rechnung und ich schwenkte kurzerhand und völlig durchweicht bis auf die Knochen auf einen Campingplatz im Wald an einem See und bezog eine Hütte um wieder zu trocknen. Ich fragte die Frau an der Rezeption zunächst, welches…

  • Entlang der Memel, um das Kaliningrader Gebiet drum herum und immer noch ein Stückchen weiter

    Nun bin ich seit acht Wochen am Reisen und habe immer noch kein Heimweh. Im Gegenteil: die Welt ist immer noch wunderschön und groß und vielleicht auch etwas zu groß und schön für die Zeit, die mir geschenkt ist. Gleichzeitig bin ich jetzt schon weiter gekommen als ursprünglich gedacht und mit Erlebnissen und Begegnungen beschenkt.…

  • Straight? No Problem!

    Das Busfahren nach Vilnius verlief so sehr ohne Probleme, der Bus war 45 Minuten zu früh am Zielort und vor lauter Übermut und keiner Lust gerade auf große Städte, bekam ich direkt noch einen Zug nach Klaipeda. Der war moderner als der Zug davor und hatte eine freundliche Schaffnerin, die meinte ich solle erstmal durchatmen,…

  • Im Zickzack Kurs durchs Baltikum

    Estland war toll zu fahren. Obgleich es auch einen sehr kräftezehrenden Tag mit schlimmen böigen Gegenwind gab und insgesamt einige Liter Regen fielen, so war das sehr viel flachere Gelände, der viele Wald, die Nationalparks und die RMK Naturcamping Plätze großartig. Das hat viel Spaß gemacht. In Estland fuhr ich bis Valga, die Grenzstadt zu…

  • Fundstücke in Estland

    Es fiel mir erst etwas schwerer, mich auf Estland einzulassen, anfangs wäre ich gerne noch in Finnland geblieben. Nun bin ich einige Zeit hier und genieße vieles immer mehr. Es braucht immer etwas, bis ich mich einlassen kann und ein bisschen erspüre, was in dem Land ist. Mir gefällt die Überschaubarkeit von vielem, die Unkompliziertheit…

  • Unterwegs in Estland

    Ein bisschen wehmütig war ich schon, als ich Finnland verließ. Es gefällt mir dort so sehr! Gleichzeitig muss ich irgendwann ja doch weiter und so gibt es viele gute Gründe zurückzukehren. Mit welchem Fahrzeug und wann auch immer. Ich hatte die letzten Übernachtungen in Zimmern verbracht wegen des vielen Regens um wenigstens halbwegs wieder zu…

  • Wie es mir nach 5 Wochen Radreisen gerade geht

    Ich bin in den letzten Tagen dankenswerter Weise von ein paar Menschen gefragt worden, wie es mir gerade geht. Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich es sehr genieße, so mit einzelnen in Verbindung und in Kontakt zu sein, in Erinnerung zu bleiben. Es gibt mir Zugehörigkeit, Verbundenheit und das Wissen darum, wichtig zu sein…

  • Fundstücke am Wegesrand II

    Wenn mich jemand fragt, weshalb ich Finnland so mag, dann antworte ich meist, dass es am Wald liegt, den vielen Seen, der endlos wirkenden Weite und dem damit verbundenen Platz. Und wegen der Menschen, so wie ich sie bisher erlebt habe. Es wirkt auf mich, als gäbe es hier mehr Macher und weniger Schnacker, es…

  • Da habe ich wohl mit Zitronen gehandelt

    Diesen Satz sagte mein Vater oft, wenn er sich geirrt hatte, verkalkuliert hatte oder wenn ein bisschen Pech mit im Spiel war. Mit Zitronen habe ich heute, Sonnabend, 8. Juni, auch gehandelt. Oder anders ausgedrückt: ich habe etwas neues gelernt auf unangenehme Art und Weise. Dabei fing der Tag doch unscheinbar harmlos und richtig nett…

  • Was am 1. Juni geschah

    Wie ich ja bereits im vorigen Artikel andeutete, sind die Ålands in der Nebensaison mit etwas Geduld und Ruhe verbunden. Geduld ist ja auch ein Lernfeld von mir. Am letzten Tag, einem Sonnabend, zeichnete sich nun ab, dass die Fährverbindungen ab Brändö noch weniger waren als sonst. Die Auswahl war zwischen 8.30h und 14.45h. Für…