Autor: Christel

  • Die Geschichte mit dem Einhorn

    Dies trug sich zu als ich mit dem Fahrrad von Helsinki nach Vasaa fuhr. Es war auf einem Zeltplatz an einem See, es war irgendwo im Wald und es war sehr sehr dünn besiedelte Gegend. Am Tag zuvor hatte das Navigationsgerät irgendwann gesagt „folge dem Weg 28km“ und danach nur noch „Du hast das Ziel…

  • Die Lyonerwurst

    Ich wollte hier ja eigentlich regelmäßig und öfters schreiben. So richtig häufig sind quartalsweise Artikel nun leider nicht, das war anders geplant. Aber frau kommt ja zu nix. Schlimm. Diese Geschichte hat sich am Stuttgarter Flughafen im Frühjahr 2007 zugetragen. Ich war damals noch keine Vegetarierin und befand mich auf der Rückreise vom Familienbesuch am…

  • Willa Halina

    Was schön war Ich übernachte in diesem ganz entzückenden Städtchen Sandomierz heute in der Willa Halina. Es ist eine kleine Frühstückspension, es ist wirklich hübsch hier, es wirkt alles sehr adrett, luxuriös, sehr sauber, fein, eben mit Stil. Und neu. Vor dem Betreten hatte ich überlegt, ob ich meine dreckigen Wanderschuhe besser draußen ausziehen sollte,…

  • Er hat etwas gefunden!

    Auf Reisen sind die Erlebnisse an den Grenzen eines Landes dann doch meistens etwas sehr besonderes. Wir hier in Europa kennen das gar nicht mehr so richtig, zumindest die jüngere Generation. Möge es auch so bleiben! Welche Vorteile so eine grenzenkontrollenlose Welt hat, erfährt man meist erst, wenn man mal wieder ganz woanders ist, außerhalb…

  • Fahrgastaufkommen in Itzehoe

    Von der Lieblingsinsel ging es zurück nach Hamburg. Im Sommer nehme ich immer das Rad mit nach Amrum, das ist mit dem Zeltgepäck einfacher zu handhaben und ich bin auf der Insel beweglicher. Meist fahre ich ja im Winter ohne Fahrrad, im Sommer 2011 war ich Mitte-Ende August für ein paar Tage dort. Die Heide…

  • Am Celler Bahnhof

    Ich stand in Celle am Bahnhof. Ich kann jetzt keine genaue Jahreszahl mehr angeben, es muss lange vor 2003 gewesen sein. Ein Sonntag Nachmittag, es war kalt und zugig doch die Sonne schien. Irgendwann im Winter. Ich wartete auf den Zug Richtung Hannover, befand mich auf dem Weg zurück nach Aachen. Plötzlich sprach mich ein…

  • Haben sie keine Angst?

    Im Sommer 2009 bin ich von Espasingen am Bodensee (Obersee) nach Hause geradelt. Zu Hause ist Hamburg. Als Frau allein mit dem Radel, Zelt und Gepäck einmal längst durch das Land. Es hat 1673 Fahrradkilometer gedauert, plus ca 10km durch den Donaubruch mit dem Schiff, plus ca 70km Bahn zwischen Guntzenhausen und Rotenburg o.d.Tauber (70km…

  • Hallo Welt!

    Hier gibt es Geschichten von unterwegs. Zum Schmunzeln, Lachen, Nachdenken, Berührt-werden. Aus der großen weiten Welt.